Ausbildung spielt bei uns eine große Rolle!

Und es hört bei uns nicht mit Erlangung der Amateurfunklizenz auf!

Denn auch wenn man die Fragen richtig beantworten bzw. ankreuzen konnte, heißt es noch lange nicht, das der neue Funkamateur nun der Fachmann ist.

Das Gegenteil ist neuerdings sehr oft der Fall.

Ein Nachteil durch das Auswendiglernen der Fragen bzw. Antworten.

Ankreuzen ist eben nicht alles – es bringt zwar neue Funkamateure, was gut ist – aber das Wissen bleibt dabei oft auf der Strecke.

Genau wie bei Führerschein zum Fahren eines PKWs, lernt man es erst richtig, wenn man den Führerschein bestanden hat und nun selbst Fahren darf.

D.h. wir helfen uns gegenseitig auch nach der Erlangung der Amateurfunklizenz, alle Mitglieder helfen sich gegenseitig

Aber auch vorher tun wir unser bestes.

Sei es durch Hilfe und Beantwortung von Fragen oder in der Praxis bei unseren jährlich, mehrfach stattfindenden Funk-Events.

Dafür steht auch unser Ausbildungsrufzeichen DN1RBY zur Verfügung.